Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Fehler beim Programmieren der Applikation

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Münster
    Alter
    75
    Beiträge
    4

    Fehler beim Programmieren der Applikation

    (ETS3.0.f) Beim Programmieren der Applikation eines gebraucht erworbenen Schaltaktors ABB SA/S4.6.1 kommt folgende Meldung:
    "Die vorprogrammierte Applikation im Gerät unterscheidet sich von der Applikation im ETS Projekt. Die vollständige Applikation wird heruntergeladen. Dieser Vorgang kann mehrere Minuten dauern"
    Nach einigen Sekunden beginnt die Programmierung, bricht dann erfolglos ab mit der Meldung:
    "Die ETS hat versucht, einen schreibgeschützten oder nicht existierenden Geräte-Speicherbereich zu schreiben".
    Hat jemand eine Idee wo der Fehler liegt? Ist der Aktor eventuell defekt?

  2. #2
    Avatar von EIB-Freak
    EIB-Freak ist offline KNX-Professional Firmenmitglied (Administrator)
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Überlingen/Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    4.315
    Wurde wirklich die richtige Applikation verwendet ?
    Wofür soll der 6A-Aktor eingesetzt werden ??
    Gruss,

    Michael

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Münster
    Alter
    75
    Beiträge
    4
    Hallo Michael,
    danke für Deinen Beitrag. Soweit ich feststellen konnte, gibt es von ABB für diesen Aktor (2CDG110036R0011) nur eine Applikation. Innerhalb der Applikation kann pro Kanal zwischen Schaltaktor und Heizungsaktor gewählt werden. Ich benötige alle 4 Ausgänge zum Schalten von
    Lampen bzw. Steckdosen. Natürlich habe ich bei der Programmierung der Appl. alle Varianten ausprobiert, immer der gleiche Fehler.
    Gruß aus Münster
    Manfred

  4. #4
    Avatar von EIB-Freak
    EIB-Freak ist offline KNX-Professional Firmenmitglied (Administrator)
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Überlingen/Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    4.315
    Dann vermute ich ist der Aktor defekt. Für Steckdosen wäre der sowieso nicht zulässig gewesen.
    (Steckdose 16A > Aktor 6A).
    Gruss,

    Michael

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2000
    Ort
    Unna
    Alter
    52
    Beiträge
    3.128
    Steckdose 16A >
    und wo steht das bzw. ist das definiert?

    Hättest 10A gesagt, ok. Aber ich bin der Meinung das auch 6A Aktoren nicht unzulässig sind! Evtl. besteht dann aber eine Kennzeichnungspflicht...

    LG
    ______________________

    Mike

    m..myhome Support Forum



    m..myhome for Mac demo Clip neuer demo Clip

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2000
    Ort
    Unna
    Alter
    52
    Beiträge
    3.128
    Schaue Dir mal das Dokument an (hintere Seiten) Da ist eine kleine Auflistung. Ich vermute, die Applikation ist zu neu für Deinen Aktor..

    http://www.knx-gebaeudesysteme.de/st...2_11-07-01.PDF

    LG
    ______________________

    Mike

    m..myhome Support Forum



    m..myhome for Mac demo Clip neuer demo Clip

  7. #7
    Avatar von EIB-Freak
    EIB-Freak ist offline KNX-Professional Firmenmitglied (Administrator)
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Überlingen/Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    4.315
    Hi Mike,

    das sind Grundlagen der Elektrotechnik. Im gesamten Strompfad muss jedes Bauteil für die Strombelastbarkeit der Absicherung ausgewählt sein. Weil wenn der Aktor z.B. einen Elektro-Heizkörper mit 3000W ansteuert, wird der Kontakt des Aktors (6A entsprechen 1380W) überlastet.
    Gruss,

    Michael

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2000
    Ort
    Unna
    Alter
    52
    Beiträge
    3.128
    Naja... Zulässigkeiten und Grundlagen sind ein himmelweiter Unterschied.

    Und die VDE Norm untersagt letztendlich auch nicht eine zus. Schutzeinrichtung (zB. Reihenklemmen mit Schmelzeinsätzen) vorzusehen.

    Daher schon die konkrete Frage...

    LG
    ______________________

    Mike

    m..myhome Support Forum



    m..myhome for Mac demo Clip neuer demo Clip

  9. #9
    Avatar von EIB-Freak
    EIB-Freak ist offline KNX-Professional Firmenmitglied (Administrator)
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Überlingen/Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    4.315
    Ob der TE das kennt ? :-)

    Wir zwei wissen das... (danke übrigens für den Hinweis, muss noch 3 Feinsicherungsreihenklemmen nebst Zubehör an MarkusS verschicken...).

    Ich gehe zuerst (!) immer von dem Fall aus, das ein Elektrotechnischer Laie übers Internet ein Bauteil besorgt hat, welches grad verfügbar war. Ob es dann letztendlich Technisch passt, kann ein Laie nicht beurteilen .
    Gruss,

    Michael

  10. #10
    Registriert seit
    Nov 2000
    Ort
    Unna
    Alter
    52
    Beiträge
    3.128
    jaja, wichtiger hierbei: Ein Laie hat in der Schaltanlage aber nichts zu suchen

    Nein, aber die VDE hätte mich da tatsächlich schon noch interessiert, dass passt nämlich nicht ganz zur "Schulbankregel"... Ähnliches Thema hast Du ja bei 10A Aktoren im Zusammenhang mit 16A LSS. Das ist nämlich auch nicht ausdrücklich untersagt...

    Und ich bin da einfach nicht mehr sattelfest bzw. auf aktuellem Stand.
    ______________________

    Mike

    m..myhome Support Forum



    m..myhome for Mac demo Clip neuer demo Clip

  11. #11
    Avatar von EIB-Freak
    EIB-Freak ist offline KNX-Professional Firmenmitglied (Administrator)
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Überlingen/Bodensee
    Alter
    39
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von Meudenbach Beitrag anzeigen
    jaja, wichtiger hierbei: Ein Laie hat in der Schaltanlage aber nichts zu suchen
    Damit hast du natürlich recht - insbesondere seit der Verschärfung der VDE 0100.100. Aber da man als Fachmann gerne gesteinigt wird, wenn man diese Aussage trifft, halte ich mich da zurück .
    Gruss,

    Michael

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •