Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: "Hauptschalter" Licht aus

  1. #1
    derdau ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10

    "Hauptschalter" Licht aus

    Hallo zusammen,
    als Neuer möchte ich erst einmal alle begrüssen.

    Ebenfalls als Neuer im Sinne von EIB, komme ich an einem Punkt nicht weiter.

    Ich habe in einem EFH eine konfigurierte Installation übernommen. Diese bin ich am anpassen (bin in der IT Branche tätig, sodass ich hoffe die Auswirkungen meines Tuns abschätzen zu können).

    Ausgangslage:
    1. Küche hat 4 Taster mit 4 Lastschaltern (mit Status) und 4 Lampen daran.
    2. Jeder Taster schaltet genau 1 Licht an/aus
    3. Ein 5.Taster ist "Hauptschalter", d.h. er schaltet alle Lichter an/aus (inkl. der LEDs an den anderen 4 Tastern).

    Problem:
    Die Status-LED am 5.Taster soll an sein, wenn eine der 4 Lampen an ist, und erst ausgehen, wenn alle 4 Lampen aus sind.
    Bsp:
    - Alle Lichter aus, Status LEDs an allen 5 Tastern aus
    - Licht an mit Taster 1 (LED am Taster 5 soll angehen)
    - Weiteres Licht an mit Taster 2 (LED am Taster 5 soll anbleiben)
    - Licht aus am Taster 1 (LED am Taster 5 soll anbleiben)
    - Anderes Licht aus am Taster 2 (LED am Taster 5 soll ausgehen - jetzt sind schliesslich alle Lichter aus)

    Die Status-LED am Taster 5 einzuschalten ist kein Problem, das Problem ist beim Ausschalten einzelner Lichter.
    Wie überprüfe ich beim Ausschalten eines Lichts, ob noch eines der restlichen 3 Lichter an ist (sprich irgendwie Abfrage des Status der restlichen drei Lastschalter)?

    Falls das eine triviale Frage ist, bitte ich um Entschuldigung, aber Suche ist momentan noch recht schwierig, da mir die gebräuchliche Terminologie nicht geläufig ist...

    Danek und viele Grüsse,
    Martin

  2. #2
    Avatar von Hujer
    Hujer ist offline KNX-Professional Mitglied (Administrator)
    Registriert seit
    Nov 2000
    Ort
    39179 Barleben OT Ebendorf
    Alter
    57
    Beiträge
    2.058

    Beitrag

    Hallo Martin,

    herzlich willkommen im Forum.

    was du benötigst ist eine ODER Verknüpfung der Statusmeldungen aus den Aktoren. Die zusätzliche Adresse am Ausgang vom ODER Glied verbindest du dann mit dem 5.Taster.

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Fischbachtal
    Alter
    40
    Beiträge
    574
    Was hast du für Aktoren in Gebrauch und welche Taster?
    Ich sage was ich denke, damit ich höre was ich weiß

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    43
    Beiträge
    17
    Hallo,
    brauch ich unbedingt diese Statusmeldung am Zentral Taster? Wenn ich will das alle Lichter aus sind, drück ich einfach auf den Zentral Aus. Mit der Statusanzeige von verschiedenen Schaltmöglichkeiten geht es nur über Logikverknüpfungen (siehe Hujer).
    1 + 1 = 1

  5. #5
    derdau ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von Hujer Beitrag anzeigen
    Hallo Martin,

    herzlich willkommen im Forum.

    was du benötigst ist eine ODER Verknüpfung der Statusmeldungen aus den Aktoren. Die zusätzliche Adresse am Ausgang vom ODER Glied verbindest du dann mit dem 5.Taster.
    Hallo,

    ja, dass der Status verODERt werden muss ist klar, das Ergebnis wird dann an den 5. Taster geschickt.

    Nur das _wie_ ist mir unklar.
    IMO könnte es auf zwei Arten erfolgen:
    1. Sobald sich der Status eines Aktors (1-4) ändert, muss "irgendwer" den Status der restlichen 3 Aktoren abfragen, und die 4 Stati müssen als Eingänge im Logikbaustein landen.
    Kann man überhaupt aktiv den Status einer anderen Komponente abfragen?

    2. Die Aktor-Status-Objekte sind direkt mit Eingängen des Logikbausteins verbunden.
    Dann müsste sich der Logikbaustein aber die Werte an den Eingängen bis zur nächsten Änderung eines Eingangswerts merken können und bei jeder Änderung den Ausgangswert neu bestimmen.
    Funktioniert der Logikbaustein so? Ich dachte er verarbeitet nur das, was zu einem Zeitpunkt reinkommt und merkt sich nichts...

    Schöne Grüsse,
    martin

  6. #6
    derdau ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von EIB-Laie Beitrag anzeigen
    Hallo,
    brauch ich unbedingt diese Statusmeldung am Zentral Taster? Wenn ich will das alle Lichter aus sind, drück ich einfach auf den Zentral Aus. Mit der Statusanzeige von verschiedenen Schaltmöglichkeiten geht es nur über Logikverknüpfungen (siehe Hujer).
    Naja, so gesehen brauch ich überhaupt einen Zentraltaster?
    Anders gesehen ist die Lösung für das "Zentraltaster-Problem" auch andersweitig anwendbar (z.B. alle Lichter im EG aus AND Abend, schalte autom. Treppenlicht an).
    Wenn da ein Lämpchen am Taster ist, solls auch sinnvoll leuchten

  7. #7
    derdau ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von Kaffeetrinker Beitrag anzeigen
    Was hast du für Aktoren in Gebrauch und welche Taster?
    Taster: 5WG1 245-2AB_1
    Aktoren: 5WG1 512-1AB01
    Logik: 5WG1 301-1AB01

  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    43
    Beiträge
    17
    Hallo,
    gegen den Zentraltaster ist ja nichts einzuwenden, da dies eine sinnvolle Einrichtung ist. Mit einem Tastendruck alles AUS. Prima Sache. Nur mit den Statusmeldungen ist es halt nicht so einfach ohne Hilfsmittel.

    Zitat:
    1. Sobald sich der Status eines Aktors (1-4) ändert, muss "irgendwer" den Status der restlichen 3 Aktoren abfragen, und die 4 Stati müssen als Eingänge im Logikbaustein landen.
    Kann man überhaupt aktiv den Status einer anderen Komponente abfragen?

    - Der Status muß nicht abgefragt werden, denn er steht im Eingang des ODER drinn

    Zitat:
    2. Die Aktor-Status-Objekte sind direkt mit Eingängen des Logikbausteins verbunden.
    Dann müsste sich der Logikbaustein aber die Werte an den Eingängen bis zur nächsten Änderung eines Eingangswerts merken können und bei jeder Änderung den Ausgangswert neu bestimmen.

    - So ist es. In Logikbausteinen kann man z.B. angeben ob der Ausgang nur bei "Änderung" oder bei "jeder neuen Zuweisung" senden soll.
    1 + 1 = 1

  9. #9
    derdau ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von EIB-Laie Beitrag anzeigen

    snip

    - Der Status muß nicht abgefragt werden, denn er steht im Eingang des ODER drinn

    snip
    Genau das war mir nicht klar. Habs gemacht, tut jetzt wie gewollt...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •