Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Probleme mit BJ 6197/11-102 Dimmersteuerung

  1. #1
    mahla ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Kaufbeuren
    Alter
    47
    Beiträge
    9

    Probleme mit BJ 6197/11-102 Dimmersteuerung

    Hallo

    ich habe bei mir 3 Dimmersteuerungen 6197/11-102 von BJ. Sind ganz normal parametrisiert und werden pro Kanal durch die üblichen 2 Gruppen für Schalten und Dimmen (4bit) angesprochen. An jeder Steuerung hängen jeweils 2 6583 Dimmer.
    Mein Problem ist jetzt: Dim ich auf 100% schalten die Dimmer ab. auf 90% aber leuchten die Lampen.
    Gedimmt werden Hochvolt Halogen und Niedervolt Halogen Systeme (natürlich nicht zusammen auf dem gleichen Dimkanal). Eine Überlast besteht auch nicht. Wärmeproblem denke ich auch nicht, da das direkt auch beim Einschalten mit "kalten" Dimmern passiert.
    Alle 6 Dimmkanäle verhalten sich da leider gleich. Ich habe auch schon den Aktor getauscht (BJ 6127-101) und auch von Hand Telegramme geschickt - gleiches Ergebniss.
    Ich kann mir nicht vorstellen das gleich 3 Steuerbausteine defekt sind und suche daher eher das Problem bei mir evtl. kann mir ja jemand mal einen Tipp geben in welche Richtung ich da schauen kann, weil im Moment bin ich eher ratlos.

    Patrick

  2. #2
    Avatar von EIB-Freak
    EIB-Freak ist offline KNX-Professional Firmenmitglied (Administrator)
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Überlingen/Bodensee
    Alter
    41
    Beiträge
    4.352
    Was passiert, wenn du an beide Kanäle eines Dimmers einfach mal eine Glühbirne anschliessen lässt ?

    Sind die Parameter auf die entsprechende Lastart eingestellt ?
    Gruss,

    Michael

  3. #3
    mahla ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Kaufbeuren
    Alter
    47
    Beiträge
    9
    der 6197/11 ist ja nur ein Steuergerät - sprich da kann ich die Lastart nicht einstellen. Die eigentlichen Dimmerbausteine 6583 haben keine Einstellmöglichkeit (ich denke die "lernen" bei anlegen der Versorgungsspannung).
    Das mit den Glühbirnen werde ich aber gleich mal testen - am besten direkt in der Verteilung (um Kabelprobleme auszuschließen)

    Patrick

  4. #4
    Avatar von EIB-Freak
    EIB-Freak ist offline KNX-Professional Firmenmitglied (Administrator)
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Überlingen/Bodensee
    Alter
    41
    Beiträge
    4.352
    Aber der 6179 ist doch in der ETS vorhanden und hat Parameter, oddr ?
    Gruss,

    Michael

  5. #5
    mahla ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Kaufbeuren
    Alter
    47
    Beiträge
    9
    klar ist der 6197 in der ETS - aber man kann bei dem nicht den Lasttyp einstellen da er ja nur die Steuerung für die Dimmermodule ist und nicht selber dimmt (daher auch nicht den Lasttyp kennen muss) - der "kommuniziert" mit den eigentlichen Dimmern ja nur über jeweils eine Steuerleitung (die 6583 Dimmermodule selber sind nicht in der ETS)
    Ich hab jetzt noch den Tip bekommen in den Parametern des 6197 die Steuerung von Hauptgerät auf Nebenstelle zu ändern. Werde ich morgen zusammen mit dem direkt anklemmen einer Birne auf der Baustelle testen und dann gleich hier berichten.

    Patrick

  6. #6
    mahla ist offline Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Kaufbeuren
    Alter
    47
    Beiträge
    9
    ok kleines Update:
    Test mit Glühbirne 100W direkt in der Verteilung am Dimmer - gleiches Ergebniss 90% leuchtet es, 100% wirds dunkel.
    Neu parametriert mit Betriebsart "Nebenstelle": auch keine Änderung

    ich werd im neuen Jahr mal bei BJ anrufen, evtl. gabs ja mal ne schlechte Serie oder so... Geräte wurden ja alle zur gleichen Zeit gekauft

    Patrick

  7. #7
    Avatar von Dieter Koch
    Dieter Koch ist offline KNX-Professionals Firmenmitglied
    Registriert seit
    Nov 2000
    Ort
    Lehrte
    Alter
    58
    Beiträge
    1.777
    Generell lasse ich nach Absprache mit den Kunden Dimmer immer nur auf 90% laufen. Die Leuchtmittel haben dann mindestens die doppelte Lebensdauer. Der Helligkeitsunterschied ist auch nur minimal.

    Gruß
    Dieter
    Erfahrung ist die Summe aller Missgeschicke

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •