PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fingerprint welches System für eine Alu Haustür



max headroom
13.12.09, 20:11
Hallo ,


möchten gerne eine Haustür mit im Türblatt integriertes Fingerprint System. Was habt ihr für erfahrungen gemacht ?

Ekey Fingerprint + GU Security (günstiger)
oder
Fuhr Fingerprint + Multitronic 881 (teurer)


Unsere Haustür liegt im Süden ...:(. Vorteil Ekey Optisch ansprechender Fingerscaner , nachteil verdeckter Kabelübergang ´zwischen Tür und Türrahmen,sieht dann Optisch nicht so gut aus...

Vorteil Fuhr Kabelloser Kabelübergang Tür und Türrahmen, NAchteil mittelmäßig Optisch ansprechneder Fingerscanner


welche Systeme würdet ihr bevorzugen ?

EIB-Freak
13.12.09, 20:17
Ich habe gute (bis sehr Gute) erfahrungen mit

-Ekey Toca Home (PC / 3)
in Verbindung mit
-KFV Genius
-GU Security A

und den Fingerscannern von siedle gemacht (Vorteil bei Siedle: Keine Leitung vom Türblatt in den rahmen notwendig, Sprechanlage und Fingerprint eine optische Einheit).

Den Ekey habe ich auch schon über UDP-Converter über HS ins KNX eingebunden.

Für die Leitungsführung zwischen Blatt und Rahmen gibt es heute super systeme. Wo früher Stiftkontakte den Kontakt hergestellt haben, verläuft heute eine mehradrige flexible Leitung in einer Metall-Spiralfeder zwischen Rahmen und Blatt.

max headroom
15.12.09, 19:20
so wie es aktuell ausssieht mus ich den Fingerscan selbst einbauen, nur fehlt mir dafür etwas das Verständniss :D


Ich meine man mus doch einige Kabel IN die Tür legen nur ist die Tür doch komplett dicht oder ?

EIB-Freak
15.12.09, 19:26
Also wenn du den Fingerscanner wirklich im Türblatt haben willst (was von der Bedienung her unpraktisch ist), wird es bei einer ALU-Türe wirklich kompliziert. Hier muss auf jeden fall mit dem Hersteller Rücksprache gehalten werden, auch weil ja zusätzlich noch ein Automatikschloss eingebaut werden soll.

max headroom
15.01.10, 14:27
das mit dem selbst verbauen hat sich erledigt , war eine Fehlinformation. Demnach wird alles verbaut geliefert.


gibt es eigentlich eine Möglichkeit das Fuhr Autotronic 834 in Verbindung mit dem Ekey Fingerscan so zu verbauen, das wir auf den störenden sichtbaren Kabelübergang verzichten können? Oder kann man nur das Autotronic 834 in Verbindung mit dem Originalen Fuhr Fingerscan darauf verzichten ?

http://www.bilder-space.de/show.php?file=15.01YPOV6gfAlLu1Cut.jpg

vieleicht hat ja zufällig jemand mal ein Bild von dem Originalen Fuhr Fingerscan direkt in der Haustür, im Internet konnte ich bisher leider nichts finden ?

EIB-Freak
15.01.10, 17:09
Den Kabelübergang braucht es so oder so. Denn solange man $ENERGIE noch nicht verlustfrei und vernünftig drahtlos übertragen kann, kommt man da nicht umher.

Dieser Typ von Kabelübergang ist noch der dezententeste - und robusteste aller Typen die ich je erlebt habe.

max headroom
15.01.10, 17:32
gut, demnach gibt es keine Möglichkeit auf diesem Kabelübergang in Verbindung mit einem Fingerscan in der Haustür zu verzichten ?


eigentlich bin ich davon ausgegangen das man das Autotronic 834 inkl. Fuhr Fingerscan OHNE sichtbaren Kabelübergang ordern und benutzen kann :( (dachte das es dann mit den Stösselkontakten was zu tun hat ...Schulter1

EIB-Freak
15.01.10, 17:56
Wenn es Stößelkontakte gibt (bei deinem Türmodell), dann sind die meist 3polig, kann auch ausreichen wenn man ekey (oder andere Systeme) nutzt. Insbesondere von diesen Stößelkontakten halte ich nichts.

Es gibt von Honeywell auch steckbare, mehrpolige Leitungsübergänge, ist auch eine möglichkeit.

max headroom
16.01.10, 00:12
stimmt es das das G.U-SECURY Automatic mit A-Öffner relativ leise ist ? mitlerweile tendiere ich zu dem G.U-SECURY Automatic mit A-Öffner mit Ekey. Von Innen möchte ich den Türdrücker nutzen um die Tür zu öffnen dies ist doch möglich oder?


wie lange dauert es denn bis man die Tür öffnen kann ? stimmt es das man nach benutzung vom Ekey erst 3-4 sec. warten mus ? Im Internet konnte ich lesen das man für den Kabelübergang so Trennstecker Binder Serie 620 benutzen kann , ist sowas zu empfhelen?

Dubbel
07.02.10, 01:26
gibt es eigentlich eine Möglichkeit das Fuhr Autotronic 834 in Verbindung mit dem Ekey Fingerscan so zu verbauen, das wir auf den störenden sichtbaren Kabelübergang verzichten können? Oder kann man nur das Autotronic 834 in Verbindung mit dem Originalen Fuhr Fingerscan darauf verzichten ?

http://www.bilder-space.de/show.php?file=15.01YPOV6gfAlLu1Cut.jpg

vieleicht hat ja zufällig jemand mal ein Bild von dem Originalen Fuhr Fingerscan direkt in der Haustür, im Internet konnte ich bisher leider nichts finden ?

Hallo,

auf der Fuhr-Homepage habe ich mal diese Übersicht mit den unterschiedlichen Zutrittskontrollgeräten gefunden.

Sie sind für 881 MULTIRONIC oder aber auch 834 AUTOTRONIC verwendbar.

Alle Motoschlösser von Fuhr brauchen im Gegensatz zum EKEY, GU, etc. keinen Kabelübergang. Die Fuhr Zutrittskontrollen können direkt am Motorantrieb des Schlosses angeschlossen werden - praktisch!

Kabelübergänge sind meiner Erfahrung nach sehr anfällig und optisch bei einer hochwertigen Türe keine ideale Lösung! Vor allem weil das Kabel, welches dort hindurch läuft, bei jeder Türöffnung auf Torsion und Zugbelastung beansprucht wird, was gerade bei hochfrequentierten Türen nicht selten zu Kabelbrüchen führen kann.

Die Stößelkontaktlösungen finde ich persönlich auch deutlich eleganter und zuverlässiger. Wir haben diese Lösung sehr oft bei Türen eingesetzt, die extrem oft benutzt werden. Diese Technik funktioniert sehr zuverlässig, ist optisch eleganter und wird in einigen Bereichen die Kabelübergänge zu recht ablösen.

Die Fuhr Motorschlösser MULTITRONIC 881 & AUTOTRONIC 834 sind wohl unbesritten die derzeit schnellsten und stärksten Motorschlösser am Markt. Das liegt u.a. an dem sehr vorteilhaften Doppelmotorprinzip. Das gibt es nur bei Fuhr. ist wohl ein Patent von denen.

Die Ansteuerungsmöglichkeiten über Funk uund/oder Kabel sind ebenfalls deutlich umfangreicher als bei GU. Allein schon wegen diesen Anschlussmöglichkeiten würde ich mir zuhause nichts Anderes einbauen.

EKEY & FUHR kombinieren geht auch. Allerdings fordert EKEY leider eine eigene Stromversorgung mit zusätzlichen Kabelübergang.

Auf einer schweizer Händlerseite habe ich diese Infoblätter noch gefunden. Da wird auch der Ekey Fingerscanner in Kombination mit den Fuhr Motorschlössern gezeigt:

zu Autotronic 834: http://bsdbeschlaege.ch/Downloads/BSD%202700E.pdf

zu Multitronic 881: http://bsdbeschlaege.ch/Downloads/BSD%202800.pdf

Hoffe das hilft Dir etwas weiter...

LG,

Dub

EIB-Freak
07.02.10, 21:12
Wenn das Motorschloss im Tür-BLATT sitzt, wie kommt dann die Energie dort hin? Weil du schreibst das Fuhr-Motorschlösser keinen Kabelübergang bräuchten - kann Fuhr Energie und Steuersignale drahtlos übertragen?

Ich habe insbesondere mit diesen Stößelkontakten sehr schlecht erfahrungen gemacht, auch mit Hochwertigen. Korrosion, mangelnder anpressdruck waren eher noch die harmlosen Probleme. Bei den "innenliegenden" Kabelübergängen habe ich stattdessen eine feste Leitungsverbinung, die mittels (hoch)flexibler Litze hergestellt ist - eindeutig robuster.

Habe kürzlich ein KFV-Genius CB Motorschloss mit ekey in Betrieb genommen, auch ein super system.

Dubbel
08.02.10, 19:26
Wenn das Motorschloss im Tür-BLATT sitzt, wie kommt dann die Energie dort hin? Weil du schreibst das Fuhr-Motorschlösser keinen Kabelübergang bräuchten - kann Fuhr Energie und Steuersignale drahtlos übertragen?

Ich habe insbesondere mit diesen Stößelkontakten sehr schlecht erfahrungen gemacht, auch mit Hochwertigen. Korrosion, mangelnder anpressdruck waren eher noch die harmlosen Probleme. Bei den "innenliegenden" Kabelübergängen habe ich stattdessen eine feste Leitungsverbinung, die mittels (hoch)flexibler Litze hergestellt ist - eindeutig robuster.

Ich weiß nicht, von welchen Stößelkontakten du da gerade genau sprichst. Die von Fuhr können es jedenfalls nicht sein.

Ich kenne Anwendungen im Objektbereich, bei denen die Fuhr-Kontakte unter extremsten Bedingungen, hochfrequentiert eingesetzt werden.

Absolut Fehlerfrei und weniger anfällig als ein Kabel, welches bei jeder Türöffnung innerhalb des Kabelübergangs auf einer kurzen Länge brutal um 90° verdreht wird.

Strom und Daten werden bei Fuhr mit 3 Kontakten übertragen.

DORMA setzt meines Wissens nach ebenfalls die Fuhr Komponenten ein. Die sind führend in diesem Bereich und wissen bestimmt was gut oder schlecht ist. Schau mal hier: http://www.dorma.de/prod/sicherungstechnik/sicherungstechnik/schloesser_zuhaltungen_verriegelungen/mehrpunktverrieglung_msvp/%28code%29/downloads/%28parent%29/20863

Ich persönlich würde keinen Kabelübergang mehr nehmen! Aber gut, beides geht. Wem ein Kabelübergang otpisch ausreicht und wem auch die Problematik des nicht mehr vollständig aushängbaren Türglügels keine Sorgen bereitet, der kann damit evtl. ebenfalls gut leben. :rolleyes:

Lg,

Dubbel

EIB-Freak
08.02.10, 20:20
Bei den von mir Favorisierten Kabelübergängen wird das kabel weder auf Zug noch auf Torsion beansprucht. Der Kabelübergang befindet sich im geschlossenen Zustand unsichtbar im türrahmen.

Die Leitungen von KFV sind sogar mehrfach steckbar ausgeführt, somit könnte auch die Tür problemlos ausgehängt werden. Von Alarmanlagenherstellern gibt es diesen Kabelübergang im gesamten steckbar.

So hat jedes System seine Vor- und Nachteile.

MrWichtig
10.02.10, 17:39
ich kann mich nur den positiven Worten von EIB Freak anschliessen bez. KFV Genius u. Ekey.

ich selbst habe das System KFV-Genius in einer Aluminiumtür Integriert (wurde so schon vom Türen Hersteller geliefert) und angesteuert wird es über Ekey (allerdings extern und nicht in der türe integriert).

der Kabelübergang geht bis zur Haustüre und ist direkt an die Haustüre noch einmal über vordefinierte Klemmen zusammengesteckt. d.H.: sollte einmal die Haustüre gewechselt werden müssen oder anderwertige Reparaturarbeiten aufweisen, kann diese jederzeit ausgehängt bzw. von den Zuleitungen leicht abgehängt werden.

Das Öffnen u. Schliessen stellt dabei für die Leitungen kein Problem dar (bez. verdrehen, usw...). Die Leitungen selbst sind zum Schutz noch einmal in einer Art flexiblen Feder untergebracht. Schaut also alles sehr professionell u. stabil aus! ;-)

max headroom
15.02.10, 18:03
@Dubbel, Danke für die Infos. Kanst du mir eventuell noch was zu der Fuhr Fingerscan 3mm Blende sagen? Finde keine Infos auf der Fuhr HP.Schulter5

Dubbel
01.03.10, 21:17
@Dubbel, Danke für die Infos. Kanst du mir eventuell noch was zu der Fuhr Fingerscan 3mm Blende sagen? Finde keine Infos auf der Fuhr HP.Schulter5

Hi :)

Ich musste etwas googeln, habe diese Flachblende für den Fuhr Funk-Fingerscanner für das 881 Multitronic aber letztendlich doch entdeckt:

http://www.graute.de/webseite/fileadmin/bilder/technik/sicherheit/013Fingersensor.jpg

Hoffe die können Dir weiterhelfen!

LG,

Dub

max headroom
01.03.10, 21:27
ja, was soll ich sagen :Prost:. Leider ist diese 3mm Blende laut Fuhr für einen "Kunden" Lizensiert . Demnach gibt es keine Chance Sie zu beziehen ....:mad::mad:

Dubbel
01.03.10, 22:10
ja, was soll ich sagen :Prost:. Leider ist diese 3mm Blende laut Fuhr für einen "Kunden" Lizensiert . Demnach gibt es keine Chance Sie zu beziehen ....:mad::mad:

Hmm.

Da die Blende auf der Graute HP gezeigt wird, werden sie die Dir sicher auch verkaufen: http://www.graute.de/webseite/produkte/haustueren/grautetronic.html

Fragen kostet nichts. :rolleyes: